ib_oetzel-2.png
Wir sind umgezogen:
Ingenieurbüro Oetzel
  Glogauer Str. 15
  D-34212 Melsungen
  Tel.: 05661 9260920
  Fax: 05661 9260922
 
 

 

Untertischzusatzfilter Nitrat - nur in Verbindung mit einem Trinkwasserfilter erhältlich

Untertischzusatzfilter Nitrat - nur in Verbindung mit einem Trinkwasserfilter erhältlichZusatzfilter - Nitrat - für Untertischgeräte
 
Art.Nr.:2080001

 
(Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

In den Warenkorb
Ionenaustauscher zur Wasserfilterung bei erhöhten Nitrat und Nitritgehalten. Nitrat- und Nitritionen werden gegen unschädliche Chloridionen ausgetauscht. Empfehlung ab ca. 10 mg/l Nitrat im Trinkwasser. Ersatzfilter BC-6.
 

Zusatzfilter Water Pure - Nitrat - für Untertischgeräte
 

auch geeignet für die Entfernung von Bromid, Nitrat und Phosphat

  • Zusatz-Filter für die Untertisch-Montage auf Basis eines Ionenaustauschers
  • 3/8 Zoll Anschlüsse Innengewinde (Adapter für Seagull-Wasserfilter optional)
  • Nitrat-Reduktion ca. 95% im Rahmen der Leistungsdauer

Die Nitratbelastung sollte vorher mit Meßstäbchen gemessen werden (in der Apotheke erhältlich). Davon hängt die Leistungsdauer des Zusatzfilters -Nitrat- ab.

Berechnungsbeispiele*:

  • Bei  25 mg/l Nitratbelastung: ca. 95% Reduktion für 2000 Liter
  • Bei  50 mg/l Nitratbelastung: ca. 95% Reduktion für 1000 Liter
  • Bei 100 mg/l Nitratbelastung: ca. 95% Reduktion für  500 Liter
  •  
  • Nitrat-Filter inkl. Filterpatrone: EUR 219,90
  • Filterkartusche beliebig oft mit Kochsalz regenerierbar!

Technische Daten:

  - normierte Kartuschengröße

  - Betriebstemperatur 2 - 52°C

  - Durchfluss ca. 6-10 l/min

  - Kapazität bis ca. 2000 Liter

  - Druckabfall ca. 0,2 – 0,4 bar

Nitratfilteranlagen für Brunnenwasser zur Haus- bzw. Wohnungsversorgung sind auf Anfrage erhältlich. Der Preis für diese größeren Filteranlagen liegt je nach Nitratwert und Durchflussmengen bei ca. EUR 2000,-- bis 3000,--. Zur Festlegung der Gerätegröße wird das Analyseprotokoll des Wassers benötigt.

Am Anionenaustauscherharz haften Chloridionen (Kochsalz) als Gegenionen die für das Ionenaustauschvermögen verantwortlich sind. Diese Gegenionen sind durch elektrostatische Anziehungskräfte an das Harz gebunden. Fließt nun Leitungswasser durch den Filter, werden die am Harz gebundenen Chloridionen gegen Nitrationen aus dem Wasser ausgetauscht, bis das Harz keine weitere Aufnahmefähigkeit mehr besitzt. Eine weitere Reinigungswirkung ist dann nicht mehr möglich, da die Kapazität des lonenaustauschers nun erschöpft ist.

Ionenaustauscherkartuschen sind allerdings regenerierbar. Der gebrauchte lonenaustauscher lässt sich wieder einsatzfähig machen, indem in einem Regenerierungsprozess ein Überschuss der ursprünglichen Gegenionen angeboten werden. Eine erhöhte Konzentration des Regenerierungsmittels ist notwendig, um einen Austausch der Nitrationen zu erzwingen.

*Nicht eingesetzt bzw. mit verminderter Leistungsfähigkeit werden sollte der Nitratfilter bei einem hohen Sulfat-, Carbonat- und/oder Chloridgehalt des Leitungswassers. Hier besteht aber die möglich des Vorschalten eines Kalkfilters (Kationenaustauscher).

Um auch die anderen Schadstoffe und Gifte, wie Schwermetalle, Industriegifte, Bakterien usw. herauszufiltern, sollte der WATER PURE »Nitrat« mit einem nachfolgenden Aktivkohleblock - Wasserfilter installiert werden (siehe Installationsgrafik).

Zur Wirkungsweise eines Ionenaustauschers: hier wird die Eigenschaft von Stoffen genutzt, in wässriger Lösung nicht neutral, sondern in elektrisch geladener Form als Ionen vorzuliegen. Die elektrisch negativen geladenen Teilchen heißen Anionen, die positiv geladenen Teilchen bezeichnet man als Kationen. Ionenaustauscher bestehen in der Regel aus einem Kunstharzgerüst an dem Molekülgruppen durch  elektrische Anziehungskräfte gebunden sind. Diese aktiven Moleküle sind entweder Wasserstoff (H+) / Natrium (Na+)-Kationen oder Hydroxid (OH-) / Chlorid (Cl-)-Anionen.  Wird Wasser an diesem Gerüst  vorbeigeleitet, können die Ionen im Wasser gegen Ionen gleicher Ladung ausgetauscht werden. Der Kationenaustauscher tauscht positiv geladene Elemente wie Calcium, Kalium, Magnesium, Cadmium, Caesium, Blei, Kupfer oder Aluminium gegen Wasserstoff- bzw. Natriumionen aus. Der Anionentauscher tauscht negativ geladene Elemente wie Nitrit, Nitrat, Phosphat, Bromid Hydrogensulfat oder Jodid gegen Hydroxid- bzw. Chloridionen aus. Da jedes Ion eine andere Bindungsstärke besitzt, werden bei diesem Verfahren Ionen mit starken Anziehungseigenschaften besser ausgetauscht, als die schwachen Ionen. Werden Kationenaustauscher (Wasserhärte) und Anionenaustauscher hintereinander geschaltet, lassen sich sowohl Kationen als auch Anionen entfernen. Der Austausch kann dabei so lange erfolgen, bis alle Ionen des Trägermaterials gegen Ionen aus dem Wasser getauscht wurden. Danach muss der Filter ersetzt oder wenn möglich regeneriert werden. Die Gefahr der Verkeimung des Ionenaustauschers und damit der mikrobiellen Verunreinigung des gefilterten Wassers ist gegeben. Daher erfolgt der Verkauf eines Ionenaustauschers nur in Verbindung mit einem nachgeschalteten Aktivkohleblock - Wasserfilter (z.B. Seagull® IV-X2) installiert werden (siehe Installationsgrafik). Die Vorteile von Ionenaustauschern in der Wasseraufbereitung liegen darin, dass sie – solange ihre Kapazität nicht erschöpft ist – die Menge unerwünschter Ionen wirksam verringern. Meist können die verbrauchten Ionenaustauscher auf recht einfache Art regeneriert werden.
Hotline: 0561-26569
Schnelle und zuverlässige Lieferung inkl. Onlinetracking
Bei Bezahlung per Vorkasse (Überweisung) liefern wir ab EUR 50,00 versandkostenfrei.
Wichtige Hinweise zur Zustellung mit DPD:
Bitte lesen Sie die aktuellen Hinweise zum Coronavirus hier.
  Produktanfrage 
*
*
*
*